Über enelteco

Mann auf weißem Hintergrund

Das Versprechen

Je nach Region verspricht – und liefert – enelteco bis zu 30 Prozent niedrigere Energiepreise für Strom und Gas. Berater-Honorare oder Wechselgebühren fallen keine an. Das Service von Paul Durstmüller und seinen Mitarbeitern ist also kostenlos.

Die Bündelung zahlreicher Abnehmer macht‘s möglich: „Wir sind auf Energieversorgung spezialisiert, nehmen unseren Kunden alles ab, was damit zu tun hat. Sie können sich dadurch auf ihre eigentliche Geschäftstätigkeit konzentrieren – und von unseren Konditionen profitieren.“ erläutert enelteco- Geschäftsführer Paul Durstmüller.

Im enelteco-Energiepool sind Unternehmen mit einem Gesamtverbrauch von vielen Millionen Kilowattstunden vertreten. So kann Paul Durstmüller für seine Kunden entsprechend attraktive Konditionen erzielen.

Gründung

Energiemanagement und Energieberatung, das bietet die Firma enelteco. Gegründet wurde das Unternehmen von Ing. Paul Durstmüller, BSc, der das Energiegeschäft von der Pike auf gelernt hat: Nach rund zehn Jahren als Starkstrommonteur bzw. später Projektleiter für Gebäudetechnik und Infrastruktur war Paul Durstmüller zunächst als Energiemanager tätig, ehe er die Firma enelteco gründete.

Fachliches Know-How

Neben seiner beruflichen Tätigkeit hat sich Paul Durstmüller konsequent weitergebildet. Unter anderem hat er eine HTL für Berufstätige für Elektrotechnik absolviert und einen FH-Bachelor-Studiengang für Elektronik und Wirtschaft. Darüber hinaus hat Paul Durstmüller zahlreiche Weiterbildungen und Kurse zu Energie- und Umweltthemen besucht. Das solcherart erworbene Fachwissen kommt nun den Kunden von enelteco zugute.

Erfolgreich beraten

Seit 2012 haben enelteco-Gründer Paul Durstmüller und seine Mitarbeiter tausende Firmen in Österreich und Deutschland beraten, in Sachen Beschaffung und Ausschreibung von Strom und Gaslieferungen sowie beim Tarifvergleich für Gas, Strom und Fernwärme.

Durch langjährige Erfahrung und direkte Verträge mit österreichischen Partnern sowie konsequente Marktbeobachtung kann enelteco-Geschäftsführer Paul Durstmüller immer den optimalen Preis bieten.

Laufendes Reporting und Auswertung der Kosten und des Verbrauchs ergänzen das Angebot, E-Monitoring-Systeme ermöglichen den Vergleich zwischen Gebäuden und Anlagen. Auch der Energieverbrauch von Fahrzeugen kann so überwacht werden.

Seit Anfang 2017 liefert enelteco Strom aus 100 Prozent Wasserkraft und damit CO2-neutral. Auf Wunsch wird auch 100 Prozent Ökostrom angeboten.