Gegenwind für Salzburger Windräder

In Salzburg waren die ersten Windräder geplant. Doch Anfang Oktober 2018 stoppten die Betreiber in Weißpriach, Salzburg das Vorhaben. Gegenwind kam von der Tourismuswirtschaft, welche von Verschandelung sprach. Eine Bürgerinitiative und die Kronen Zeitung stellten sich ebenfalls wochenlang quer.

Man wollte acht Windräder auf dem Fanningberg in Weißpriach errichten. Doch durch den Sturm der Entrüstung stampften die Betreiber das Projekt ein. Die Gemeinde Weißpriach hat sich allerdings für den Bau der Windräder ausgesprochen. Gegner waren andere Gemeinden im Lungau.

Meinungen der SalzburgerInnen

Die mehrheitliche Meinung in Salzburg zeigt jedoch, dass 92 Prozent der Befragten Strom aus Windkraftwerken als nachhaltig und sinnvoll empfinden. Dieses Statement ist das Ergebnis von 800 SalzburgerInnen, alle über 16 Jahre alt. Durchgeführt wurde die Untersuchung von Imas. 72 Prozent sind nicht der Meinung der Tourismuswirtschaft. Sie sagen, dass Windräder in das Landschaftsbild integrierbar sind. Die SalzburgerInnen stimmen fast gänzlich mit der Klima- und Energiestrategie des Landes überein. Ziel ist es, bis 2050 klimaneutral und energieautonom zu sein. Auch 96 Prozent der SalzburgerInnen selbst wollen nicht von Energieversorgern abhängig sein. Erneuerbare Energie macht momentan 48,5 Prozent der Gesamtversorgung aus.

Zukünftige Entwicklungen

Im März will man eine Volksbefragung durchführen. Nach der Gemeinderatswahl sollen 190 Gemeindevertreter ihre Stimme zu diesem Thema abgeben. Bis dahin bleibt das Widmungsverfahren eingefroren. Die Mehrheitsentscheidung dieser Umfrage wird in das Entwicklungsprogramm aufgenommen und ist somit bindend für den ganzen Bezirk. Da das aktuelle Projekt abgebrochen wurde, ist unklar, ob diese Grundsatzentscheidung stattfinden wird. Der Betreiber entschied sich zu diesem Schritt, da er von einer negativen Abstimmung ausging. Bisherige Vorhaben in St. Margarethen und im Thomatal wurden bereits durch eine Bürgerabstimmung untersagt. Die ertragreichsten Gebiete für Windenergie sind jedoch noch immer im Lungau. Derzeit sind keine weiteren Projekte geplant.

Erfahren Sie mehr über die Entwicklung der Windkraft in den letzten Jahren und welche Rolle sie in der Zukunft einnehmen soll.

 

Quellen:

Betreiber zieht Windkraftprojekt im Lungau zurück – der Standard

Das Dilemma der Windkraft in Salzburg – der Standard

Related Post

Stromkosten werden erhöht

Stromkosten werden erhöht Der Strom für österreichische Haushaltskunden soll ab...

Umweltbewusst reisen

Ökologisch in den Urlaub starten Urlaub ist besonders in den nächsten Monaten ein...

Geschichte und Zukunft der...

Die Geschichte und Zukunft der Mobilität Transformation der Mobilität in den letzten...

Feste Biomasse

Erneuerbare Energie 2017 zeigte im Vergleich zu 2016 ein Wachstum in der Verwendung von...

Solarthermie und Photovoltaik

Marktentwicklung: erneuerbare Energie – Solarthermie und Photovoltaik 2017 bot...

Wärmepumpen und Windkraft

Wärmepumpen und Windkraft – erneuerbare Energien In beiden steckt viel Potenzial...

Leave a Comments

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .