Rückansicht einer Frau mit Hut in Strandbekleidung an Steinwand lehnend mit Blick auf blauem Meer mit Insel am Horizont

Ökologisch in den Urlaub starten

Reisen ist besonders in den Monaten Juli und August ein heißes Thema. Um das jedoch mit dem Umweltschutz in Verbindung zu bringen, gibt es einige Dinge, die Sie beachten können.

Flugzeug und Bahn im Vergleich

Laut dem Verkehrsclub Österreich (VCÖ - Mobilität mit Zukunft) sind Kurzflüge besonders klimaschädigend. Daher ist es empfehlenswert, kurze Strecken mit der Bahn zurückzulegen.

Zum Beispiel benötigt man von Wien nach Frankfurt 04:10 Stunden mit dem Flugzeug und nur 02:10 Stunden länger mit der Bahn, allerdings erspart die Bahnfahrt im Gegenzug 205 kg CO2.

Von Wien nach München werden 03:35 Stunden mit dem Flugzeug veranschlagt. Mit der Bahn fährt man nicht mal eine halbe Stunde länger. Hierbei werden ganze 121 kg CO2 eingespart. Bei diesen Berechnungen wurde bereits die Transferzeit zwischen Flughafen und Zentrum eingeplant.

Reisen mit Auto - Foto eines VW Bullies fahrend entlang einer Meerespromenadenstraße

Mit dem Auto verreisen

Falls man jedoch einen PKW als Transportmittel wählt, kommt hier das Tempo stark zu tragen. Für die Berechnung des Ausstoßes der Emissionen wurde dabei ein Tempo von 130 km/h auf Autobahnen und Schnellstraßen Österreichs als Grundlage gewählt.

Mit 130 km/h werden über 8.000 Tonnen NOx (Stickstoffoxide) und über 7.000.000 Tonnen CO2-eq pro Jahr ausgestoßen.

Tritt man jedoch auf die Bremse, werden bei einem Tempo von 120 km/h 8,6 Prozent NOx und 2-7 Prozent CO2 eingespart.

Bei 100 km/h werden sogar 20,6 Prozent NOx und 8 Prozent CO2 weniger ausgestoßen. Das bedeutet rund 2.000 Tonnen NOx und 500.000 Tonnen CO2 weniger im Jahr.

Schädliches Stickstoffoxid

Bei jeder Autofahrt wird also Stickstoffoxid ausgestoßen. Dieses ist nicht nur für die Umwelt, sondern auch für den Menschen schädlich.

  • Vorläufersubstanz von Feinstaub und bodennahem Ozon
  • Allergien werden verstärkt
  • Kann zu Lungenödem führen
  • Mehr Herzinfarkte bei längerer, hoher Konzentration
  • Schädigt die Atemwege, führt zu Entzündungen und Bronchitis

Sie können sich über nachstehende Links weiter informieren:

NOx

CO2-eq

Folgen Sie uns für aktuelle und relevante Themen auf facebook!

Quelle: VCÖ (Verkehrsclub Österreich)